Logo der Universität Wien

Willkommen am Forschungszentrum Menschenrechte

Das interdisziplinäre Forschungszentrum Menschenrechte wurde im Mai 2014 als Subeinheit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Wien eingerichtet. Das Forschungszentrum geht nach sechs Jahren erfolgreicher interdisziplinärer Menschenrechtsforschung aus der Forschungsplattform „Human Rights in the European Context“ hervor.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Initiates file download Flyer (PDF)

 

 

Ankündigungen


Heute in der Brunnenpassage: Sonita - Filmvorführung anlässlich der Verleihung des Sacharow-Preises 2016

WANN: 2. Dezember 2016, 18:30

WO: Brunnenpassage (Brunnengasse 71, 1160 Wien)

Deutschland – Schweiz – Iran // Rokhsareh Ghaem Maghami // 2015 // Dokumentarfilm // 90 min // OmeU

Vor dem Hintergrund der Tradition den Meistbietenden zu heiraten, kämpft Sonita Alizadeh darum, eine gefeierte Rapperin zu werden. Mit unbeschreiblicher Begabung vermittelt sie durch die Musik ihre Gefühle und den Schmerz anderer Mädchen. Dabei beweist sie unglaubliche Entschlossenheit und Mut angesichts der unvorstellbaren Hürden. Wir beobachten, wie die Filmschaffende Maghami versucht, nicht zu sehr vom Leben dieses bezaubernden Mädchens mitgenommen zu werden - während Sonita, zwischen Ländern hin und her gerissen, ihren Weg geht - und ihren Träumen dabei jedes Mal ein Stück näherkommt.

Trailer: https://vimeo.com/150173671

Vor dem Screening findet ein Publikumsgespräch in englischer Sprache statt und zum Aschluss des Events ein Konzert der österreichischen Rapperin und Slampoetin Yasmo.

Die Veranstaltung findet anlässlich der Verleihung des Sakharow-Preises des Europäischen Parlaments für geistige Freiheit 2016 und in Kooperation mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich statt. Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit, der seit 1988 jährlich verliehen wird, zeichnet Personen aus, die sich weltweit in besonderer Weise für die Menschenrechte eingesetzt haben. Die diesjährigen Preisträgerinnen sind Nadia Murad Basee Taha und Lamiya Aji Bashar - Vertreterinnen und Kämpferinnen für die Rechte der Jesiden im Irak, sowie Sprachrohr für Opfer von systematischer sexueller Gewalt und Versklavung durch den Islamischen Staat.

Programm und Karten unter: www.thishumanworld.com

In Kooperation mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich:

 

 

 

 

Human Rights or Global Capitalism - The Limits of Privatization

Human Rights or Global Capitalism - The Limits of Privatization, ein neues Buch von Manfred Nowak, wurde vor kurzem veröffentlicht und ist jetzt online verfügbar. Weiterlesen

 

 

Manfred Nowak zum UN Experten für Globale Studie zur Situation von Kindern in Haft ernannt

Manfred Nowak wurde zum unabhängigen UN Experten zur Durchführung einer Globalen Studie zur Situation von Kindern in Haft ernannt.

Die Studie wird qualitative und quantitative Daten zur weltweiten Situation von Kindern in einer Situation des Freiheitsentzugs sowie Beispiele guter Praxis erheben. Sie wird in Kooperation mit unterschiedlichsten AkteurInnen stattfinden und auch Kinder selbst miteinbeziehen.

Weitere Informationen:

Secretary-General Welcomes Selection of Manfred Nowak to Lead New Global Study on Situation of Children in Detention: https://www.un.org/press/en/2016/sg2234.doc.htm

UN Human Rights Office welcomes selection of Manfred Nowak to lead new global study on situation of children deprived of liberty: http://www.ohchr.org/EN/NewsEvents/Pages/DisplayNews.aspx?NewsID=20766&LangID=E


 

 

Forschungszentrum Menschenrechte
Universität Wien

Hörlgasse 6/9
A-1090 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0