Logo der Universität Wien

Willkommen am Forschungszentrum Menschenrechte

Das interdisziplinäre Forschungszentrum Menschenrechte wurde im Mai 2014 als Subeinheit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Wien eingerichtet. Das Forschungszentrum geht nach sechs Jahren erfolgreicher interdisziplinärer Menschenrechtsforschung aus der Forschungsplattform „Human Rights in the European Context“ hervor.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Initiates file download Flyer (PDF)

 

 

Ankündigungen


CINEMA & HUMAN RIGHTS: Black Code

WANN: 24. April 2017, 18:30

WO: Top Kino (Rahlgasse 1, 1060 Wien)

Nicholas de Pencier // Dokumentarfilm // Kanada // 2016 // 88 min // OF Englisch

Basierend auf Ronald Deiberts gleichnamigem Buch folgt Nicholas de Penciers „Black Code“ den Internet Schnüffler der in Toronto ansässigen Gruppe „Citizen Lab“, welche die Welt bereisen um die beispiellosen Dimensionen der globalen digitalen Spionage zu enthüllen und um aufzuzeigen, wie Regierungen das Internet steuern, kontrollieren und manipulieren, um ihre Bürger und Bürgerinnen zu zensieren und zu überwachen. Weiterlesen

 

 

CINEMA & HUMAN RIGHTS: The Revolution Won´t Be Televised

WANN: 27. April 2017, 18:30

WO: Schikaneder (Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien)

Rama Thiaw // Dokumentarfilm // Senegal // 2016 // 110 min // OmeU

Y'en a marre – „Wir haben genug!“ ist eine Jugendprotestbewegung deren Einfluss weit über Senegal hinaus reicht. Rap-Musik und Jugendkultur stehen im Mittelpunkt dieser Bewegung gegen den ehemaligen Präsidenten Abdoulaye Wade und dienen als mächtige Stimmen gegen ein korruptes politisches System. Weiterlesen

 

 

CINEMA & HUMAN RIGHTS: Kiki

WANN: 2. Mai 2017, 18:30

WO:Top Kino (Rahlgasse 1, 1060 Wien)

Sara Jordenö // Dokumentarfilm // Schweden, USA // 2016 // 94 min // OF Englisch

25 Jahre nach Madonnas Musikvideo „Vogue“ und dem Dokumentarfilm „Paris is Burning“, welcher „Ballroom“ als eine Form der Performancekunst berühmt gemacht hat, entstand aus einer neuen Generation von LGBTQ-Jugendlichen eine künstlerisch-aktivistische Subkultur, die sogenannten Kiki-Szene. Weiterlesen

 

 

CINEMA & HUMAN RIGHTS: They Call Us Monsters

WANN: 10. Mai 2017, 18:30

WO: Top Kino (Rahlgasse 1, 1060 Wien)

Ben Lear // Dokumentarfilm // USA // 2016 // 82 min // OF Englisch

In Kalifornien können gewalttätige Jugendliche bereits im Alter von 14 bis 17 Jahren gerichtlich geahndet und bestraft werden. Während ihre Eltern und Anwälte und Anwältinnen in Ihnen Kinder sehen, werden sie vom System jedoch wie Erwachsene behandelt – und für ihre Opfer sind sie Monster. Weiterlesen

 

 

 

 

Forschungszentrum Menschenrechte
Universität Wien

Hörlgasse 6/9
A-1090 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0